Einwanderung gestalten! Erfindet Deutschland sich neu?

Datum der Veranstalltung: 
Mittwoch, 17 Februar, 2016 - 19:00 bis 21:00

Ort: Gasteig Black Box, Rosenheimer Str. 5
Eintritt frei,

Link zur Veranstaltung

„Wir sind deutsch und wollen mitentscheiden“, lautet eine Forderung der Eingewanderten und ihrer Nachkommen. Politikerinnen und Politiker sind sich mittlerweile parteiübergreifend einig, dass Deutschland Einwanderung braucht - nicht zuletzt weil Arbeitskräfte fehlen (werden). Uneinigkeit herrscht über Fragen wie diese: Wie wollen wir Einwanderung steuern? Wie kann man Flüchtlings- und Einwanderungspolitik zusammendenken? Und: Wie leben wir in der Einwanderungsgesellschaft zusammen, die längst mehr als weiß und christlich ist?

Auf dem Podium:
- Prof. Barbara John, langjährige Ausländerbeauftragte des Berliner Senats und Vorsitzende des Beirats der Antidiskriminierungsstelle des Bundes
- Dr. Holger Kolb, Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration
- Özlem Topcu, DIE ZEIT (angefragt)
- Prof. Dr. Anja Weiß, Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen. Forschung u. a. über "Kulturelles Kapital in der Migration"

Moderation: Stefanie Hajak, Münchner Volkshochschule