NEWS

Fahrt ins Blaue mit Bio-Genusstour

Ausflugstipps zu Bio-Gaststätten vom BUND Naturschutz Tagesausflüge mit Bio-Genuss, das bietet die neue Ausgabe der Bio-Genusstour. In dieser 3. Auflage der Broschüre für den Münchner Bio-Konsumenten stellt die Projektstelle Ökologisch Essen des BUND Naturschutz in München (BN) insgesamt 19 Bio-Ausflugsziele rund um München vor. Die Broschüre finden Sie hier: BioGenusstour_2014_web

Kundgebung gegen Fracking

Samstag, den 24. Januar, Sendlinger Tor, ab 12.00 Uhr Begrüßung: Dagmar Keis-Lechner, Abgefrackt Reden und Grußworte: - Dr. Christian Magerl, MdL Grüne - Prof. Dr. Michael Piazolo, MdL Freie Wähler - Dr. Herbert Barthel, Energiereferent BUND Naturschutz - Brigitte Wolf, Stadträtin Die Linke - Thomas Prudlo, ödp-Stadtvorsitzender München Veranstalter und Ansprechpartner für Rückfragen: BUND Naturschutz, Kreisgruppe München Martin Hänsel, stellv. Geschäftsführer, Tel. 089 / 51 56 76 76

Datum der Veranstalltung: 
Samstag, 24 Januar, 2015 - 12:00 bis 18:00

TISA-Vertrag soll europäischen Datenschutz verbieten

Das Trade in Services Agreement (TiSA) ist eine Sammlung von Vereinbarungen in Form eines völkerrechtlichen Vertrags zwischen der Europäischen Union, den USA und 21 weiteren Staaten. Ziel ist die umfassende Beseitigung von Handelshemmnissen im Dienstleistungssektor, darunter auch bei öffentlichen Diensten. Mehr Wettbewerb soll bei Informationstechnik, Gesundheit oder Bildung herrschen. Die Gespräche finden in der australischen UN-Botschaft in Genf unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Wikileaks hat streng vertrauliche Dokumente erhalten und veröffentlicht sie nun selektiv. Heute wurde der Stand der Verhandlungen für den Bereich der Finanzmärkte mit den Verhandlungspositionen der verschiedenen Staaten bekannt.

Keine Bad Bank für AKW - Unterschriftenaktion

Die Stromkonzerne wollen ihre finanziellen Risiken für den Abriss der AKW und die Atommüll-Lagerung auf die Gesellschaft abwälzen, obwohl sie über Jahrzehnte Milliardengewinne mit dem Atomstrom gemacht haben. Inzwischen wurde bekannt, dass der ehemalige E.ON-Manager und Ex-Wirtschaftsminister Werner Müller die Verhandlungen zwischen der Bundesregierung und den Stromkonzernen führen soll. Müller hatte schon bei den „Atomkonsens“-Gesprächen zwischen rot-grüner Bundesregierung und der Atomwirtschaft dafür gesorgt, dass im Kleingedruckten die Interessen der AKW-Betreiber optimal verankert wurden. Alleine die Nachricht, dass Müller in Sachen „Bad Bank“ eingeschaltet werden soll, führte zu Kurssprüngen von E.ON und RWE an der Börse.

Mitmachen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur Teilnahme an den bundesweiten „Deutschen Aktionstagen  Nachhaltigkeit“ auf. Vom 23. bis zum 29. Juni 2014 kann jeder beweisen, wie Nachhaltigkeit geht. Denn  Nachhaltigkeit beginnt mit dem eigenen Handeln. Ob Kinder und Erwachsene, Stiftungen, Kirchen, Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Städte, soziale Einrichtungen, Umwelt- und Entwicklungsverbände, Behörden, Ministerien, Theater und Sportvereine – alle sind aufgerufen mitzumachen.

Schulen und Eltern für den Bus mit Füßen gesucht

Anlässlich der Schuleinschreibung für Erstklässler am 2. April können Münchner Eltern ihre Kinder nicht nur an Grundschule anmelden, sondern auch für eine zeitsparende und umweltfreundliche Schulwegbegleitung: Den Bus mit Füßen. Wie dieser funktioniert und wie man sich registrieren kann, darüber informiert die Umweltorganisation Green City e.V. ab sofort auf ihrer Webseite www.greencity.de. Interessierte Schulen, die den morgendlichen Verkehrstau vor ihrer Türe leid sind, können sich ebenfalls melden.