Bienen

Ein Balkon für Biene, Hummel und Co

 

Viele klassische Balkonpflanzen bieten trotz üppiger Blütenpracht unseren Insekten kaum Nahrung, da ihre Staubblätter zu Blütenblättern umgezüchtet wurden und daher kaum noch Nektar und Pollen produzieren. Dass es auch deutlich besser geht, ohne auf sommerliche Blütenpracht verzichten zu müssen, zeigen wir Ihnen mit vielen ansprechenden Beispielen. So können auch auf kleinen Flächen mit überlegter Bepflanzung wirksame "Biotop-Trittsteine" angelegt werden, die Ihnen viele summende Besucher bescheren. Die richtige Auswahl bringt´s! In Kooperation mit dem Bund Naturschutz e.V. Vor dem Vortrag um 18 Uhr Vernissage der Ausstellung "Hummeln, Bienen im Pelz" statt (s. Rubrik "Andere Treffen"); hierfür ist keine Anmeldung erforderlich.

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 27 April, 2017 - 19:00 bis 20:30

Imkerkurs "Ökologisch Imkern mit der BienenBox"

Dieses Frühjahr bietet der Stadtbienen e.V. einen praktischen Imkerkurs in München an für alle, die mit dem Imkern beginnen oder einen tiefen Einblick in die ökologische Stadt-Bienenhaltung erhalten möchten. Einsteiger lernen alles, was man zur ökologischen Betreuung eines eigenen Bienenvolkes wissen muss. Nach einem intensiven Auftakt am 8. April spannt sich der Kurs über sechs weitere Praxis-Termine, die über das gesamte Bienenjahr verteilt sind. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.

Datum der Veranstalltung: 
Samstag, 8 April, 2017 - 10:00 bis 16:00

21. Oktober 11 bis 13 Uhr Filmvorpremiere: More than Honey

Wie unser Leben vom Überleben der Bienen abhängt Viren, Parasiten oder Pestizide? Die wirkliche Ursache für das beunruhigende globale Bienensterben kennt niemand genau. Fest steht nur: Ohne Bestäubungsarbeit der Bienen würde der Weltbevölkerung ein Drittel der gesamten Welternte fehlen.

Datum der Veranstalltung: 
Sonntag, 21 Oktober, 2012 - 11:00

Bienen lieben Bio - Nature & More bedankt sich für großen Erfolg

Kampagnen-Saatguttütchen Foto: Nature&More„Bienen lieben Bio“ - unter diesem Motto hatte Nature & More zusammen mit dem Netzwerk Blühende Landschaft im April eine Kampagne zum Schutz der bedrohten Bienen und Tagfalter ins Leben gerufen. Der Erfolg war überwältigend: In ganz Europa wurden über 400.000 Tütchen mit Saatgut verteilt.

Hilfe für Bienen

Seit Jahren gibt es immer weniger Bienenvölker. Zum Einen liegt das daran, dass es immer weniger Menschen gibt, die hauptberuflich oder in ihrer Freizeit imkern. Zum Anderen wird den Bienen durch viele, für sie negative Umweltfaktoren, das Leben schwer gemacht. Für diesen umweltbedingte Rückgang der Bienenvölker - auch Collony Collaps Disorder (CCD) genannt, gibt es keine monokausale Begründung. Eher ist es ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren, welche einzeln betrachtet die Bienen schwächen, in Kombination jedoch fatale Wirkung entfalten.