Eine Welt

Nicanor Perlas - Initiativentreffen „Die globale Bedeutung lokaler Initiativen“

Ort: IMAL im Kreativquartier (Halle 10), Schwere-Reiter-Straße 2, http://www.imal.info/images/LAGEPLAN_KreativQuartier_IMAL_NEU_web.jpg

Zu dieser Veranstaltung sind alle eingeladen, die nicht darauf warten, dass die Veränderungen, die die Welt so dringend braucht, von „Oben“, von der Politik oder der Wirtschaft, kommen, sondern die selbst initiativ und aktiv sind, unser Leben schöner, nachhaltiger und menschlicher zu gestalten!

Datum der Veranstalltung: 
Montag, 30 Mai, 2016 - 17:00 bis 22:00

Saatgut – Wer die Saat hat, hat das Sagen

Ort: Hochschule für Philosophie, Waltherstrasse 29, München

„Wer die Saat hat, hat das Sagen“. Dieses Sprichwort bringt es auf den Punkt: Wer unser Saatgut kontrolliert, kontrolliert die gesamte Nahrungmittelkette. Die Agrarindustrie versucht weltweit die Kontrolle über die Saat zu übernehmen. Aber es gibt auch eine erfolgreiche bäuerliche Gegenbewegung, von der die Garten- und Saatgutaktivistin Anja Banzhaf an diesem Abend berichten wird. Auch von Münchner Aktivitäten soll die Rede sein ..

Veranstalter: oekom e.V. und Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis
Anmeldung
: anmeldung@oekom-verein.de oder 089/544184-27

Datum der Veranstalltung: 
Dienstag, 10 Mai, 2016 - 18:00 bis 20:30

10 Milliarden – Wie werden wir alle satt? Film und Podiumsdiskussion

Der Film von Valentin Thurn (“Taste the Waste”) stellt die Frage, wie in den kommenden Jahrzehnten die wachsende Weltbevölkerung ernährt werden soll. Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Welche Rolle spielt die Spekulation mit Lebensmitteln? Welche Chancen bietet die biologische Landwirtschaft? Der Film macht aber auch Lust auf eigenes Ausprobieren und Gärtnern.

Referenten:

Datum der Veranstalltung: 
Freitag, 22 April, 2016 - 19:00 bis 21:30