Ernährung

Einspruch gegen Patent auf Brokkoli! Jetzt hier zeichnen!!

Am 12. 6. 2013 erteilt das Europäische Patentamt erneut ein Patent (EP 1597965) auf konventionelle Züchtung. Die Tochter Seminis des US-Konzerns Monsanto erhält ein Patent auf Brokkoli aus konventioneller Zucht. Die Pflanzen, die angeblich leichter zu ernten sind, wurden durch einfache Kreuzung und Selektion gezüchtet. Das Patent erstreckt sich auf die Pflanzen, das Saatgut und den "geköpften Brokkoli" sowie auf eine "Vielzahl von Brokkolipflanzen, die auf einem Feld wachsen". Das Europäische Parlament und der Bundestag hatten deutliche Kritik an diesen Patenten geäußert, jüngst wurden über zwei Millionen Unterschriften für ein Verbot der Patentierung von Pflanzen aus herkömmlicher Züchtung gesammelt.

Terra Preta: Die schwarze Revolution aus dem Regenwald

Vortrags- und Diskussionsabend mit Dr. Ute Scheub

Montag, den 3. Juni 2013, um 19.00 Uhr

Ort: Schweisfurth-Stiftung, Südliches Schlossrondell 1, 80638 München Terra Preta do Indio lautet der portugiesische Name für eine äußerst fruchtbare, von Menschen geschaffene Erde, der man wundersame Eigenschaften zuschreibt. Indios nutzten bereits vor 7.000 Jahren die Fruchtbarkeit dieser Schwarzerde. Heutige Wissenschaftler sind überzeugt, mit der besonderen Erde aus dem Regenwald ein geeignetes Mittel zur Bekämpfung der weltweiten Klima- und Hungerkrise gefunden zu haben.

Datum der Veranstalltung: 
Montag, 3 Juni, 2013 - 19:00

Mit Essen spielt man nicht!? Spekulation mit Nahrungsmitteln und die Folgen

Vortrag am 24. Oktober 2012, 19 bis 21 Uhr Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig Seit dem Jahr 2000 steigen weltweit die Preise für Grundnahrungsmittel. Getreide, Speiseöl, Zucker oder Milch: Inflationsbereinigt waren die wichtigsten Agrarrohstoffe auf den Weltmärkten 2011 mindestens doppelt so teuer wie zehn Jahre zuvor.

Datum der Veranstalltung: 
Mittwoch, 24 Oktober, 2012 - 19:00

21. Oktober 11 bis 13 Uhr Filmvorpremiere: More than Honey

Wie unser Leben vom Überleben der Bienen abhängt Viren, Parasiten oder Pestizide? Die wirkliche Ursache für das beunruhigende globale Bienensterben kennt niemand genau. Fest steht nur: Ohne Bestäubungsarbeit der Bienen würde der Weltbevölkerung ein Drittel der gesamten Welternte fehlen.

Datum der Veranstalltung: 
Sonntag, 21 Oktober, 2012 - 11:00

Bienen lieben Bio - Nature & More bedankt sich für großen Erfolg

Kampagnen-Saatguttütchen Foto: Nature&More„Bienen lieben Bio“ - unter diesem Motto hatte Nature & More zusammen mit dem Netzwerk Blühende Landschaft im April eine Kampagne zum Schutz der bedrohten Bienen und Tagfalter ins Leben gerufen. Der Erfolg war überwältigend: In ganz Europa wurden über 400.000 Tütchen mit Saatgut verteilt.