Film

Filmvorführung und Gespräch: TITICACA und die verschwundenen Gesichter

Der Ethnologe und Dokumentarfilmer Heeder Soto präsentiert seinen neuen Film (Titiqaqa y los rostros desaparecidos; mit dt. Untertiteln)
um Wasser- und Bergbauprobleme in der Titicaca-Region und steht anschließend für ein Gespräch mit dem Publikum zur Verfügung.
Die Idylle aus Reiseprospekten zum höchsten schiffbaren See der Welt trügt. Das auf knapp 4.000 m hoch gelegene Binnenmeer,
das fast 13 mal so groß ist wie der Bodensee, ist nicht mehr nur Natur pur, Stille und Einsamkeit – malerisch unterbrochen
von ein paar schwimmenden Inseln mit gastfreundlichen Menschen, derweil am peruanischen und am bolivianischen Ufer die Alpacaherden äsen.

Datum der Veranstalltung: 
Samstag, 13 Mai, 2017 - 19:30 bis 21:30

Film: Was heißt, ein Unternehmen zu optimieren?

Wie können wir Wohlstand und Arbeitsmöglichkeiten schaffen, ohne auf ständiges Wirtschaftswachstum angewiesen zu sein, das die Erde extrem belastet? Der Film stellt ein französisches Unternehmen vor, das seine Gewinne in Ressourcen schonendere Verfahren steckt und zugleich die soziale Ungleichheit im Betrieb minimiert. Lässt sich Unternehmertum so neu denken? Welche Relevanz haben diese Ansätze für die etablierte Wirtschaft und die aktuelle StartUp-Szene?
Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 30 März, 2017 - 19:00 bis 21:30

Multivisionsshow: Living Planet Tour 2017

Jeder kann ein wenig die Welt retten“ – dieses Zitat von terraX Moderator Dirk Steffens ist nicht nur ein schöner Vorsatz für 2017, sondern das optimistische Motto seiner erfolgreichen LIVING PLANET TOUR.

Zusammen mit dem WWF zeigt Dirk Steffens in seiner Multivisions-Show, was in Sachen Umweltbelastung und Ressourcenverbrauch auf unserem blauen Planet schief läuft. Allerdings nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit vielen praktischen Tipps und Ideen; motiviert von seiner Liebe zu wilden Tieren und den letzten Naturreservaten auf der Erde.

Datum der Veranstalltung: 
Dienstag, 7 Februar, 2017 - 20:00 bis 22:00

Gasteig Filmreihe Green Visions: The Last Ocean + Diskussion

Green Visions - Filmreihe

Wir präsentieren Umweltdokumentationen aus der ganzen Welt, gefolgt von Diskussionen mit Regisseuren, Umweltexperten und Filmwissenschaftlern.

Regie: Peter Young, NZ 2012, 87 Min., OmU

Das Rossmeer gilt als eines der letzten weitgehend unberührten Weltmeere. Nahezu 1 Million Quadratkilometer groß, reich an maritimen Leben, damit von beträchtlichem Interesse für die industrielle Fischerei. Youngs Film zeigt, wie gefährdet dieses Meer am Rande der Antarktis ist, wie zum Beispiel Thunfisch im großen Maßstab abgefischt wird, der dann in den Edelrestaurants dieser Welt serviert wird.       

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 12 Januar, 2017 - 20:00 bis 21:30