Klima

Unser Klima wird zerstört – Gibt es noch einen Ausweg?

1. Wir stehen am Abgrund. Ohne schnellstmögliche und drastische Änderungen ist die Zerstörung des gewohnten Klimas nicht abwendbar.

2. Die Pariser Konferenz, deren Ergebnisse erstens nicht ausreichen und zweitens nicht umgesetzt werden, schon gar nicht von der deutschen Regierung.

3. Die andere Welt, die wir brauchen, um die Katastrophe zu verhindern. Was wären Ansätze für einen wirklichen Klimaschutz?

Referent: Franz Garnreiter, Diplom-Volkswirt, Mitarbeiter des isw; Autor des isw-spezial 30: “Klimazerstörung”

Weitere Informationen unter https://isw-muenchen.de/produkt/spezial-30/

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 6 April, 2017 - 19:30 bis 22:00

KLIMASCHUTZ - SINN UND UNSINN. (VOLKS-) WIRTSCHAFTLICH BETRACHTET

Wann immer es um Entscheidungen geht, die unter Knappheit zu treffen sind, versuchen Ökonomen die Kosten und Nutzen zu ermitteln, die mit diesen Entscheidungen einhergehen. Für einzelne Investitionsentscheidungen mag dies noch relativ unkompliziert sein; wenn es aber um Kosten und Nutzen des Klimaschutzes geht, wird diese Aufgabe um ein Vielfaches komplizierter. 
 

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 30 November, 2017 - 19:00 bis 21:15

Klimakonferenz in Paris: Durchbruch oder Chaos? Wie geht’s weiter?

Ort:                 Evangelische Stadtakademie München, Herzog-Wilhelm-Str. 24 (Nähe Sendlinger Tor)

Veranstaltungsreihe: Mutbürger für Energiewende!
mit einem einführenden Grußwort der neuen Referentin für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, Berufsmäßige Stadträtin Stephanie Jacobs
in Kooperation mit der Landeshauptstadt München (LHM, RGU), Münchner Forum Nachhaltigkeit (MFN), Green City e.V., Green City Energy AG, klimaretter.info, Grün&Gloria, Evangelische Stadtakademie München, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 17 Dezember, 2015 - 19:00 bis 21:00

Gipfelmob am Olympiaberg

Die ungewöhnliche Art der Klima-Demo! Steigt mit uns am 29. November auf den Olympiaberg. Das Signal: Die Politiker in Paris bei der #cop21 müssen jetzt endlich in die Puschen kommen. Echter Klimaschutz muss jetzt losgehen!

Ein breites Münchner Aktionsbündnis (die Green City-Familie, GRÜNE München, ÖDP München, Polarstern, rehab republic, Münchner Kammerspiele, Etepetete, Rachel Carson Center, GLS Bank, JBN München, Grüne Jugend Bayern, Kartoffelkombinat, die Freien Lastenradler, mucbook, das Netzwerk Klimaherbst, curt Magazin, Amperhof Ökokiste, Kirchdorf Ökokiste und Tagwerk Ökokiste) ruft deswegen zum Gipfelmob auf.

Datum der Veranstalltung: 
Sonntag, 29 November, 2015 - 12:00 bis 13:30