Öko-Stadt

Wanderbäume erwachen in Feldmoching

Ort: Walter-Sedlmayr-Platz, 80995 München-Feldmoching

Sei dabei, wenn die erste Wanderbaumallee des Jahres den Münchner Norden mit Leben füllt. Die Wanderbaumallee verwandelt mit mobilen heimischen Bäumen triste Straßen und Plätze für einige Wochen in grüne Alleen. Auch Du kannst dabei helfen, München mit dem Beginn des Frühlings und unserem Umzug der Wanderbaumallee in diesem Jahr zum Leben zu erwecken.

Datum der Veranstalltung: 
Freitag, 19 Mai, 2017 - 13:00 bis 18:00

Smart City: Wie sieht die Stadt von morgen aus?

Bevölkerungswachstum, Ressourcenknappheit und Umweltverschmutzung sind aktueller denn je. Um diese Herausforderungen bewältigen zu können, setzen viele Städte auf das Konzept “Smart City”, das unsere Städte effizienter, grüner und sozialer machen soll.

Datum der Veranstalltung: 
Donnerstag, 18 Mai, 2017 - 18:00 bis 20:00

Wie nachhaltig konsumiert München?

Bei einem Jahresbudget von über 5 Mrd. Euro ist die Landeshauptstadt München ein einflussreicher Käufer.
In dieser Diskussion soll es darum gehen, wie stark München seine Kaufkraft zur Förderung von Nachhaltigkeit und fairer Produktion einsetzt. Und welche Schwierigkeiten sich dabei auftun.

ReferentInnen:

  • Sylvia Baringer, LHM Referat für Gesundheit und Umwelt – Fachstelle Eine Welt
  • Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschland
  • Ein/e Vertreter/in der LHM, Vergabestelle (angefragt)

Ort: EineWeltHaus München, Großer Saal E01, Schwanthalerstr. 80, 80336 München

Eintritt frei

Datum der Veranstalltung: 
Dienstag, 8 November, 2016 - 19:00 bis 21:00

Neue Webseite für urbanes Gärtnern in München

http://urbane-gaerten-muenchen.de Gärtnerin mit Ernte im Bewohnergarten Neuperlach Das „grüne München“ hat nicht nur den Englischen Garten als besonderes Merkmal grüner Stadtplanung. Es gibt noch andere interessante Traditionen und spannende neue Entwicklungen öffentlicher und privater Grünflächen:

Filmveranstaltung mit Expertengespräch: Schick aber schädlich - Wenn Kleidung krank macht

Ein Großteil der in Europa verkauften Kleidung kommt aus Asien. Dort werden Chemikalien eingesetzt, die hier tabu sind. Welche Wirkungen diese schädlichen Stoffe auf den Verbraucher haben, kann man heute nur ahnen. Wenn sich die Giftstoffe im Körper anreichern, können sie Allergien, Nervenkrankheiten und möglicherweise sogar Krebs verursachen. Die Filmemacher recherchieren die Herkunft der Gifte und bringen Licht ins Dunkel der Textilindustrie. Ein Film von Inge Altemeier und Reinhard Hornung (45 min). Danach Gespräch mit Gitta H. Geue, Umweltreferentin der Verbraucherzentrale Bayern. ORT: Stadtteilladen baum20, Baumkirchner Str. 20, U2 Josephsburg, Tram 19 ZEIT: am 28. September 2011, um 20 Uhr Veranstalter Lifeguide e.V.

Datum der Veranstalltung: 
Mittwoch, 28 September, 2011 - 20:00